Gesamte Fisch-Hitparade durchsuchen

Dorsch - 30 Grad, Ostsee, Kutterangeln, Insel Poel

Dieses Thema im Forum "- Meeresangeln" wurde erstellt von FM Henry, 12. Juni 2007.

  1. FM Henry

    FM Henry Super-Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    8. November 2004
    Beiträge:
    1.992
    Likes erhalten:
    11.726
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Berlin, Germany
    Hallo Fangemeinde

    Gestern früh war es wieder einmal so weit und ich bin einer Einladung des "Alten Dänen" gefolgt zu einer Tagestour auf die Insel Poel zum Kutterangeln. :) :) :)

    Treffpunkt war um 3.00 Uhr mitten in der Nacht bei ihm vor der Haustür. :schnarch :schnarch :schnarch :schnarch :schnarch :schnarch :schnarch :schnarch :schnarch :schnarch :schnarch :schnarch :schnarch :schnarch

    Mein Problem:

    Am Sonntag Mittag hatte mich mein Kumpel Frank angerufen, ob wir nicht am Abend mal kurz auf Barsche mitten in Berlin mit Drop-Shotsystem gehen könnten.

    Schnelle Zusage meinerseits aber unter der Bedingung, das ich es auf Aal versuche während er die Barsche ärgern will.

    Wir trafen uns an meinem Wurmhaufen, den liebe Kleingärtner angelegt haben und versorgten uns schnell mit kl. Tauwürmern.

    [​IMG]

    An einer Brücke die über die Spree führt wollten wir in dessen Schatten unser Glück versuchen.

    Während Frank mit seinem System einen kl. Barsch und Blei nach dem anderen landete, war ich in 100 m Entfernung auch ein wenig erfolgreich.

    [​IMG]

    Was für eine Strompliete.

    50 cm bei 1,65 kg sind schon ordentliche Bleie für unsere Region.

    Um 20.30 Uhr biss dann der erste Aal von 60 cm.

    [​IMG]

    Die Bilder hat Frank erst im dunkeln machen können, da er ja wie gesagt in einiger Entfernung von mir geangelt hattte.

    Tagsüber Aale in Berlin zu fangen ist also auch jederzeit machbar.

    Da ich noch wenigstens 2-3 Stunden schlafen wollte, brachen wir um 22 Uhr das Angeln ab und nachdem ich den Aal versorgt hatte ( Frosterfertig ) versuchte ich mich ein wenig mit Augenpflege zu beschäftigen. :gaehn: :gaehn: :gaehn: :gaehn: :gaehn: :gaehn: :gaehn: :gaehn: :gaehn: :gaehn: :gaehn: :gaehn: :gaehn: :gaehn: :gaehn: :gaehn: :gaehn: :gaehn: :gaehn: :gaehn: :gaehn: :gaehn: :gaehn: :gaehn: :gaehn: :gaehn: :gaehn: :gaehn: :gaehn: :gaehn:

    Ich war Hundemüde und bekam bis 01.00 Uhr nicht ein Auge zu.
    Vor meinem geistigen Auge liefen Dorsche ohne Ende vorrüber und ich gab der Spannung endlich nach indem ich die Kaffeemaschine angeworfen habe. :kaffebrau :kaffebrau :kaffebrau :kaffebrau :kaffebrau

    Pünktlich auf die Minute war ich dann am Treffpunkt und machte noch schnell ein Erinnerungsfoto von den Dorschverrückten, bevor ich bei einem Bekannten in dessen Auto einstieg.

    [​IMG]

    Auf der Autobahn erlebten wir dann einen wunderschönen Sonnenaufgang von herrlichen Nebelschwaden unterstützt.

    [​IMG]

    Beim Anblick solcher Bilder fühlte ich mich im Nirvana und war hundemüde dabei.

    Pünktlich 06.25 Uhr waren wir dann auf dem Kutter "Vorwärts" auf der Insel Poel und meine Müdigkeit war wie weggeblasen.

    [​IMG]

    [​IMG]

    Da wollen wir hin und es sah nach einem sehr kurzem Anfahrtsweg zu den Dorschen aus.

    [​IMG]

    Der Planet gab sich alle Mühe uns Einzuheizen und der Wind zeigte sich von seiner besten Seite was die Magenempfindlichen sehr freute.

    [​IMG]

    Der Kapitän machte uns schnell auf die Regeln an Bord aufmerksam und schon wurde abgelegt.

    [​IMG]

    Keine halbe Stunde später der erste Versuch in 12 Metern Tiefe.

    Drei Minuten später wurde aber wegen Erfolglosigkeit und Beissunmut der Fische abgebrochen und eine neue Stelle gesucht.

    Ich nutzte die Gelegenheit und habe einfach mal ein Foto gemacht von den Smogschleier, der über der Ostsee lag und nur bei totaler Windstille zu sehen ist.

    [​IMG]

    Ich glaube, der gelbe Schleier ist gut zu erkennen.

    20 min. später haute der Kapitän den Rückwärtsgang rein und rief: Dorsche direkt unterm Boot. :angler2: :angler2: :angler2: :angler2: :angler2: :angler2: :angler2:

    Alles was Haken besaß fiehl urplötzlich über Bord und wurde mit ruckhaften Bewegungen Leben eingehaucht.

    Die Dorsche waren aber so etwas von Beissfaul, das die Fische die gelandet wurden sofort wieder über Bord gingen weil sie einfach mal zu klein waren.

    Der durfte auch wieder.

    [​IMG]

    Im Mittel kamen nur solche Dorsche aus 16 Metern hoch.

    [​IMG]

    Der und einige andere durften dann mit in Richtung Berlin.

    [​IMG]

    Das war dann auch leider der Größte der ganzen Tour aber das Glück darüber ist dem Fänger anzusehen.

    [​IMG]

    Der Smutie und der Kapitän waren sofort vor Ort wenn es darum ging einen Fisch mit dem Kescher zu landen und sie versorgten den Fang auch sofort waidgerecht was ich ihnen sehr hoch anrechne.

    Der Preis von 35 Euronen schien mir etwas hoch am Anfang aber nachdem ich gesehen habe, wie sich die Besatzung um das Wohl der Angler gekümmert hat :respekt :respekt :respekt :respekt .

    Das Mittagessen war inklusive ( Pichelsteiner mit Bockwurst so viel man konnte ), das punktgenaue Anfahren der wenigen Dorsche die gerade vor Ort waren, der Service der Besatzung und der kurze Anfahrtsweg zu den Fanggründen in der Wismarer Bucht sind ein gutes Argument um den Tripp zu wiederholen.

    Allerdings nie wieder bei den Temperaturen.

    Bei diesem zugegeben wunderschönen Wetter wurden wir gebraten wie die Hühner.

    Nur die Taube, die den ganzen Tag auf dem Mast gesessen hatte fand die Sonne schön.

    [​IMG]

    Insgesamt wurden von den 15 Anglern 50 Dorsche gefangen was für die Wetterbedingungen gar nicht so schlecht war.

    Kaum im 60 Grad warmen Auto angekommen, fiehl ich auch schon auf der Rücksitzbank um und ließ der Natur ihren Lauf was von den Vordersitzen mit einem Lächeln quittiert wurde.

    Gestern Abend um 20 Uhr bis heute Morgen 9 Uhr hielt die Erholungsphase an und eigentlich müsste ich für einen Aalansitz heute Abend fit genug sein. :grins :grins :grins :grins :grins :grins :grins :grins :grins :grins :grins :grins :grins :grins :grins :grins :grins :grins :grins :grins

    Gruß FM Henry
     
  2. Angelhaken

    Angelhaken Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    12. November 2005
    Beiträge:
    284
    Likes erhalten:
    62
    Ort:
    19059
    Hallo Henry,

    schöner Bericht....leider wurde die Tour ja nicht so reichlich mit Fisch belohnt...hoffe, es hat dir trotzdem Spass gemacht...
     
  3. Tine_Tinka

    Tine_Tinka Anglerin aus OHV

    Registriert am:
    23. Mai 2007
    Beiträge:
    76
    Likes erhalten:
    13
    Ort:
    16775
    :respekt Dies ist mal wieder ein toller Bericht mit tollen Bildern :respekt :respekt

    Das war wohl ganz schön stressig (Erholungsphase, Angelzeit) aber verrückte Angler gibt es überall. Ich zähle mich selbst dazu. :angler:
    Zu deinen Fang ein dickes Petri Heil und weiterhin viel Fisch.

    MfG Tine
     
  4. Schneiderchen

    Schneiderchen Super-Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    5. Mai 2006
    Beiträge:
    1.543
    Likes erhalten:
    526
    Ort:
    65594
    Hallo Henry.
    wie immer schöner bericht, und schöne Bilder.Hast recht mit den Themperature, wir fahren wieder im Februar und du schwärmst dann wie warm es war bei deinem Trip, dann wird uns allen Wärmer. Freu mich auf Fehmarn Themperatur egal Lach.
    Carmen.
     
  5. Greifswalder 93

    Greifswalder 93 Super-Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    14. Mai 2006
    Beiträge:
    748
    Likes erhalten:
    135
    Schöner Bericht von deiner Angeltour. :respekt ,dass du das alles ohne Erholungspause zwischen durch und bei der Hitze durchgehalten hast.
    Weiter so, beim nächsten Mal kommen auch wieder mehr Fische an Bord. :)

    Petri Heil
     
  6. Alter Däne

    Alter Däne In ewiger Erinnerung

    Registriert am:
    24. Februar 2007
    Beiträge:
    1.193
    Likes erhalten:
    2.105
    Ort:
    126
    Hallo Henry,
    als mitbetroffener "verrückter" Angler sage ich Dank für den gelungenen Beitrag und die tollen Bilder. Du hast den Tag genau richtig geschildert.
    Das wollte ich nur mal loswerden, bevor ich meinen Sonnenbrand weiter versorge. :augen :augen :augen
    Gruß und Petri Heil
    der Alte Däne
     
  7. Jungpionier

    Jungpionier Super-Profi-Petrijünger Gesperrte(r) User(in)

    Registriert am:
    27. Februar 2006
    Beiträge:
    1.566
    Likes erhalten:
    1.580
    Ort:
    12524
    Petri Henry...det mit dem Grillen kenne ich ja ;)

    ...mußten die sich dabei nicht die Nasen zuhalten? :hahaha: :hahaha: :hahaha: :respekt

    Willi
     
  8. Stephan Wolfschaffner

    Stephan Wolfschaffner Ex

    Registriert am:
    9. März 2005
    Beiträge:
    6.316
    Likes erhalten:
    17.734
    Ort:
    82229
    Servus Henry,

    da hast Du mal wieder eindeutig bewiesen, dass Du ein absoluter "Hardcore-Angler" bist. Und heute Abend sei mal vorsichtig, die Aale mögen rote Krebse und werden Dich verfolgen - ich warte schon auf den Bericht.

    Petri Heil,
    und Grüße an Franky
    Stephan
     
  9. FM Henry

    FM Henry Super-Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    8. November 2004
    Beiträge:
    1.992
    Likes erhalten:
    11.726
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Berlin, Germany
    Dank Euch für die Petris und auch Danke an die ganze Truppe mit der ich unterwegs war für das angenehme Betriebsklima.

    Gruß FM Henry
     
  10. Cliffhänger

    Cliffhänger Allroundangler

    Registriert am:
    23. Juli 2006
    Beiträge:
    1.116
    Likes erhalten:
    692
    Ort:
    26127
    An dem Tag war ich auch auf Poel.....

    .
    ......allerdings (leider) nicht zum Angeln, sondern im Urlaub erst mit dem PKW nach Kirchdorf (Hauptstadt von Poel) und anschließend auf "allerhöchstem Befehl" mit dem Fahrrad die Insel durchquert und umrundet - und das bei den Temperaturen. Soviel Köstritzer konnte ich gar nicht in Timmendorf in dem Restaurant am Hafen trinken, und von da müßt Ihr, Henry, auch abgefahren sein, wenn ich das eine Foto so betrachte.

    Bei den Temperaturen war es mir zum Radfahren schon viel zu heiß, aber dann erst auf dem Kutter beim Angeln? Aber es hat sich ja doch noch gelohnt und dafür mein PETRIE.

    Timmendorf und Umgebung ist wunderschön (überall roter Mohn und weiße Kamille!), die Henry wohl gar nicht wahrgenommen, so kaputt war er! Eine traumhafte Landschaft, nicht nur zum Angeln vor der Küste, sondern auch zum Erholen!

    Munter bleiben
    CLIFF
    ........................................................................................................................ :fahnensch
     

    Anhänge:

    Zuletzt bearbeitet: 14. Juni 2007


  11. FM Henry

    FM Henry Super-Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    8. November 2004
    Beiträge:
    1.992
    Likes erhalten:
    11.726
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Berlin, Germany
    Kann Dir nur Recht geben Cliff.

    Irre Landschaft und der Mohn war ein wunderschöner Kontrast zu dem Rest der Umgebung.

    Timmendorf ist richtig und wir währen nach der Tour gerne noch etwas länger geblieben aber da kam gerade eine Hundertschaft des Krampfadergeschwaders und stürmte die Toiletten und den Kuchenbasar und das Geschnatter dabei hält kein Angler lange aus.

    Gruß FM Henry
     

Diese Seite empfehlen