Gesamte Fisch-Hitparade durchsuchen

Landesfischereigesetze - 3. Rute als Boje

Dieses Thema im Forum "- Gesetze, Verbands- und Vereinsnachrichten" wurde erstellt von seksiemischi, 17. März 2011.

  1. seksiemischi

    seksiemischi Petrijünger

    Registriert am:
    24. Oktober 2010
    Beiträge:
    18
    Likes erhalten:
    12
    Ort:
    80600
    Hallo Leute,

    ich habe mich gefragt, ob es erlaubt ist, eine dritte Rute ohne Anbissstelle auszuwerfen und somit durch eine am Boden verankerte, gut sichtbare Pose eine Boje zu schaffen, die man ohne Boot ausbringen kann und bei Bedarf im Drill problemlos aus dem Problembereich schaffen kann.

    Vielleicht kann mir jemand von euch sagen, ob er damit Erfahrungen gemacht hat, dies erlaubt ist und wie die Aufseher damit umgehen.

    Vielen Dank schonmal im Voraus!
    Michi
     
  2. cyberpeter

    cyberpeter Allrounder

    Registriert am:
    21. April 2009
    Beiträge:
    1.401
    Likes erhalten:
    785
    Ort:
    86916
    Hallo,

    das ist ein "heikles" Thema. Solange Marker, Bojen usw. generell nicht verboten sind und Du keine Anbissstelle an deiner 3. Rute hast solltest Du, so weit ich weis, keine rechtlichen Probleme haben, weil die Rute dann nicht "zählt".

    An einem See wo viele Karpfenfischer am Wasser sind und es nicht verboten ist habe ich noch keine Probleme erlebt. An Gewässer wo Karpfenfischer aber eher in der Minderheit sind, würde ich trotz nicht ersichtlichen Verbot lieber nachfragen denn an solchen Gewässer ist es oft "unbekannt" oder gar "unerwünscht".

    An solchen Gewässern würde ich dann lieber darauf verzichten sonst ergeht es Dir wie einem Bekannten, der sich mit dem Aufseher "angelegt" hat und meinte dass dies keine angelbereite Rute sei. Der Aufseher hat dies zwar bejaht, ihn aber darauf hingewiesen, dass er das Recht habe, sich von dem "nichtangelbereitem" Zustand der Rute jeder Zeit zu vergewissern. Das "Überprüfen" hat er an diesem Tag ein paar Mal gemacht bis mein Bekannter die Rute entnerft zusammengebaut hat ...



    Gruß Peter
     
    Zuletzt bearbeitet: 17. März 2011
    OnlyWaller41379 gefällt das.
  3. Winde

    Winde Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    14. August 2010
    Beiträge:
    207
    Likes erhalten:
    410
    Ort:
    123456
    Hallo,

    Die zugelassenen Fanggeräte sind durch den Erlaubnisschein vorgegeben. In der Regel schreibt der Pächter maximal 2 Ruten vor.

    Setzt du weiteres Fanggerät, wie ein Reuse oder eine dritte Rute ein, ist das bereits eine Fischwilderei.

    Die von dir angesprochene Rute erfüllt aber nicht die Bedingungen einer Angel.

    Ohne Haken und Köder kannst du keinen Fisch fangen, Somit ist diese Rute ein normales Hilfsmittel wie dein Kescher oder dein Futtereimer. Es sei denn es ist ausdrücklich verboten.

    Soweit die Theorie. Ich könnte mir vorstellen, dass es trotzdem zu Problemen kommt. Ich kann dir nicht versprechen, dass jeder Aufseher das so sieht.

    Wenn dich zum Beispiel jemand mit 3 Ruten im Einsatz fotografiert, hast du ohne Zeugen zumindest eine Menge Scherereien.

    Ich würde mich auf jeden Fall mit dem Pächter abstimmen und ihm sagen, was du da tust.

    Rechtlich sehe ich aber kein Problem.


    Winde
     
  4. chris 1

    chris 1 Petrijünger

    Registriert am:
    2. Januar 2008
    Beiträge:
    68
    Likes erhalten:
    68
    Ort:
    10715
    Mahlzeit, ein kurzes klärendes Gespräch mit dem Aufseher,Besitzer/Pächter oder dem Verein wird Dir Sicherheit geben können.Damit würdest Du jeglichem Problemen die entstehen könnten aus dem Weg gehen.Ansonsten musst Du damit rechnen wie Peter gesagt hat das Du Deine Markerrute evtl. mehrmals täglich einholen darfst um zu beweisen das sie nicht mit einem Haken bestückt ist !Falls sie nicht erlaubt sein sollte, aus welchen Gründen auch immer,hilft Dir ein Stopperknoten und ein markanter Punkt am anderen Ufer weiter Deinen Platz auch ohne Markierung auf dem Wasser anzuwerfen !
    Gruß Chris
     
  5. Steve18

    Steve18 Karpfenfreak

    Registriert am:
    6. Februar 2010
    Beiträge:
    252
    Likes erhalten:
    48
    Ort:
    26683
    Normalerweise sollte das kein Problem sein.
    Hier darf man mehr Ruten als erlaubt auslegen, die dann aber natürlich KEINE Anbissstelle oder sonstiges haben, sondern allein mit einem Marker ausgestattet sind.
    Dann haben wir hier keine Probleme. Alles andere ist natürlich verboten, aber das ist ja klar denke ich.
     
  6. L-Townplayer

    L-Townplayer Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    29. November 2010
    Beiträge:
    166
    Likes erhalten:
    46
    Ort:
    14974
    wo ist dein problem nimm doch einfach eine selbstschwimmende pose und lasse diese auf der hauptschnur laufen und fertig
     
  7. Tschensen

    Tschensen Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    12. November 2008
    Beiträge:
    394
    Likes erhalten:
    515
    Ort:
    87600
    Ich denke 3 Ruten im Wasser wenn nur 2 erlaubt sind gibt nur Streß denk ich mir. Auch wenn an der einen nur nen marker dran ist. Daß weiß ja niemand außer dir.

    Bring doch den Marker mit der Rute aus, binde die Schnur irgendwo fest und stell die Rute weg....
     

Diese Seite empfehlen