zurück zur vorigen Seite
   

Fisch-Hitparade Knurrhahn (Grauer)

Für Fisch-Hitparade-Fangmeldungen einfach hier klicken
Knurrhahn (Grauer) - nationale Rekorde:
1 Kilo 390g
958g
956g
736g

Knurrhahn (Grauer) Übersetzung:
lateinisch: Trigla gurnardus

dänisch: Knurhane (Grå)
englisch: Grey Gurnard
französisch: Grondin
italienisch: Pesce capone
niederländisch: Poon
schwedisch: Knot / Knorrhane
spanisch: Rubios
ungarisch: Morgóhal (szürke)


Bester Fangmonat Beste Fanguhrzeit Beste Angelmethode Beste Wetterlage
Beste Windrichtung Beste Mondphase Beste Wassertemperatur Beste Lufttemperatur
 
spezielles Fangjahr

Jugend-Fisch-Hitparade

Frauen-Fisch-Hitparade

Bester Köder
Platz Bild Fänger Fangdatum Gewicht Länge Fanggewässer Land
1
John Ivar Askevold 2011 / 04 0 kg 975 g 046 cm N - Gloppenfjord N
2
Martin Milewski 2009 / 05 0 kg 305 g 024 cm PLZ18 Ostsee bei Graal-Müritz D
Knurrhahn (Grauer) Nahrung:
Mollusken
Krebse
Fische

Knurrhahn (Grauer) Köder (Naturköder):
Köderfisch
Fischfetzen

Knurrhahn (Grauer) Köder (Kunstköder):
Pilker
Beifänger

Merkmale:
großer Kopf, 2 Rückenflossen, 3 bewegliche Brustflossenstrahlen ohne Flossenhaut, Maul unterständig, Kopfpanzerung mit Hautknochen, freier Rand des Kiemendeckels mit spitzen Dornen, 27 Knochenstachel am Ansatz der Rückenflosse, Bauchflossen kehlständig
Größe:
20-40 cm, selten bis 50 cm
Geschlechterunterscheidung:
äußerlich nicht möglich
Flossenformel:
D1 VIII-IX, D2 19-20, A 17-21, P III+10-11, V I/5
Schuppenzahl Seitenlinie:
70-77
Verwechslungsgefahr mit:
keine
Besonderes:
Schwimmblase zweikammrig, Tonerzeugung (Name)
Verbreitung:
Nordostatlantik von Norwegen u. Island bis Marokko, Nordsee, westliche Ostsee, Mittel- u. Schwarzes Meer
Fortpflanzungsbiologie:
Ablaichen in 25-50 m Tiefe, 200.000-300.000 Eier, Eier schweben im Freiwasser (Öltropfen), die nach 5 Tagen schlüpfende Brut geht ab 3 cm zur bodenorientierten Lebensweise über
Laichzeit:
Januar bis Juni
Familie:
Triglidae, Knurrhähne




Fisch-Hitparade Integration free for your site: Click here for the Code