zurück zur vorigen Seite
   

Fisch-Hitparade Karausche

Für Fisch-Hitparade-Fangmeldungen einfach hier klicken
Karausche - nationale Rekorde:
3 Kilo 950g
3 Kilo 900g
3 Kilo 640g
3 Kilo
3 Kilo
2 Kilo 784g
2 Kilo 560g
2 Kilo 100g
2 Kilo 40g

3 Kilo 640g
IGFA-Weltrekord: 3 Kilo 700g

Karausche (Bauernkarpfen) Übersetzung:
lateinisch: Carassius carassius

belgisch: Kroeskarper
dänisch: Karusse (Karuds)
englisch: Crucian Carp
finnisch: Ruutana
französisch: Carrassin
italienisch: Carassio
niederländisch: Kroeskarper
norwegisch: Karuss
polnisch: Karas Pospolity
russisch: Золотой карась (Karasj)
schwedisch: Ruda
spanisch: Carpin
tschechisch: Karas obecný
ungarisch: Kárász


Bester Fangmonat Beste Fanguhrzeit Beste Angelmethode Beste Wetterlage
Beste Windrichtung Beste Mondphase Beste Wassertemperatur Beste Lufttemperatur
 
spezielles Fangjahr

Jugend-Fisch-Hitparade

Frauen-Fisch-Hitparade

Bester Köder
Platz Bild Fänger Fangdatum Gewicht Länge Fanggewässer Land
1
Brian Jensen 2006 / 09 3 kg 950 g 053 cm DK - See DK
2
Senad Mesalic 2004 / 10 3 kg 770 g 054 cm A - Pichlinger See, Pichling A
3
Bodo Schmitz 2008 / 05 3 kg 550 g 052 cm PLZ47 Niers bei Geldern-Pont D
4
Hans-Dieter Arsand 2012 / 08 3 kg 200 g 047 cm PLZ06 Saale bei Weißenfels D
5
Jeroen van den Berg 2002 / 03 3 kg 000 g 054 cm NL - Rivier de Linge, Gornichem NL
6
Ronald Rotter 2006 / 05 2 kg 700 g 046 cm PLZ74 Neckar bei Heilbronn D
7
Dirk Haase 2006 / 10 2 kg 340 g 044 cm PLZ06 Friedrichsbad in Zwintschöna D
8
Steven Lorenz 2008 / 06 2 kg 315 g 049 cm PLZ15 Kleiner Kliestower See bei Frankfurt/Oder D
9
Florian Lang 2006 / 10 2 kg 250 g 044 cm PLZ97 See in Marktsteft D
10
Daniel Fodor 2006 / 07 2 kg 235 g 043 cm PLZ04 Teich im Brettschneiderpark D
11
Lars Radtke 2009 / 06 2 kg 220 g 045 cm PLZ88 Baggersee bei Möllenbronn D
12
Christian Ascher 2004 / 08 2 kg 200 g 046 cm PLZxx Baggersee D
13
Thomas Hinke 2008 / 05 2 kg 005 g 040 cm PLZ16 Stausee bei Sadenbeck / Rohlsdorf D
14
Alexander Rutz 2005 / 03 2 kg 000 g 048 cm F - Mosel bei Metz F
15
Ortwin Jakobi 2006 / 09 2 kg 000 g 047 cm PLZxx Baggersee D
16
Eugen Leis 2009 / 06 1 kg 905 g 043 cm PLZ08 Staustufe Bittenbrunn D
17
Roman Hartmann 2011 / 06 1 kg 830 g 046 cm PLZ17 Badekanal Demmin D
18
Ortwin Jakobi 1999 / 06 1 kg 750 g 046 cm PLZxx Donau D
19
Patrick Kloppmann 2006 / 09 1 kg 660 g 041 cm PLZ23 Karpfenteich Neu Stieten D
20
Rusu Andrei 2007 / 06 1 kg 650 g 045 cm PLZ16 Grimnitzsee bei Joachimsthal D
21
Nino Schumann 2006 / 07 1 kg 640 g 039 cm PLZ24 Schwentine D
22
Danny Andersch 2011 / 05 1 kg 620 g 043 cm PLZxx Schwarze Elster D
23
Björn Roth 2011 / 04 1 kg 610 g 044 cm PLZ90 Ebach bei Eckenhaid D
24
Karlheinz Klingemann - Brenker 2007 / 07 1 kg 590 g 040 cm PLZ74 Jagst bei Crailsheim D
25
Jörg Jentzsch 2005 / 09 1 kg 500 g 043 cm PLZ13 Teltowkanal in Berlin D
26
Cicino Strauss 2006 / 09 1 kg 400 g 042 cm PLZ46 Bocholter Aa bei Velen D
27
Jens Heeg 2007 / 08 1 kg 310 g 042 cm PLZ60 Vereinsgewässer D
28
Carsten Bach 2006 / 05 1 kg 285 g 039 cm PLZ23 Hegesee bei Mölln D
29
Alexander Schubert 2013 / 06 1 kg 245 g 048 cm PLZ37 privat Mühlteich D
30
Holger Jüppner 2009 / 08 1 kg 200 g 037 cm PLZ16 Die Kellenseen bei Stendenitz D
31
Jakob Knesewicz 2007 / 07 1 kg 085 g 042 cm A - Baggersee Hohenau A
32
Florian Fildebrandt 2009 / 08 1 kg 020 g 039 cm PLZ32 Vereinsteich D
33
Roman Hartmann 2009 / 05 1 kg 000 g 040 cm PLZ17 Peene D
34
Matthias Sandler 2009 / 03 1 kg 000 g 040 cm I - Po I
35
Tobias Kersten 2015 / 04 1 kg 000 g 040 cm PLZ39 Kiesgrube Möringen D
36
Christian Kümmeritz 2009 / 05 1 kg 000 g 035 cm PLZ15 Neuendorfer See bei Alt Schadow D
37
Patrick Mitmasser 2005 / 09 0 kg 950 g 035 cm A - Donau bei Melk A
38
Marko Peters 2009 / 06 0 kg 940 g 036 cm PLZ06 Schwarze Elster D
39
Nikolai Weber 2005 / 06 0 kg 925 g 034 cm PLZ67 Schafweiher bei Enkenbach D
40
Stefan Kersten 2012 / 06 0 kg 900 g 040 cm PLZ39 Steinbruch Förderstedt D
41
Slawomir Schulz 2008 / 09 0 kg 870 g 034 cm PLZ65 Straßheimer Teich D
42
Jonathan Grimm 2008 / 08 0 kg 750 g 033 cm PLZ15 Retsee bei Hönow D
43
Leon Schäfer 2017 / 06 0 kg 740 g 034 cm PLZ49 Alfsee bei Alfhausen D
44
Juri Draidt 2006 / 05 0 kg 650 g 034 cm PLZ88 Bodensee bei Lindau D
45
Tobias Langert 2005 / 08 0 kg 620 g 034 cm PLZ99 Melkstand bei Berka v.d. Hainich D
46
Markus W. 2005 / 04 0 kg 610 g 036 cm PLZ70 See bei Stuttgart D
47
Karl-Heinz Haberleitner 2004 / 09 0 kg 500 g 036 cm A - Lettner Teich bei Weißkirchen A
48
Daniel Rahn 2009 / 04 0 kg 500 g 031 cm PLZ14 Griebnitzsee bei Kohlhasenbrück D
49
Michell Wendorff 2010 / 07 0 kg 490 g 029 cm PLZ16 Lange-Pfuhl bei Schwedt-Heinersdorf D
50
Christopher Hackmann 2003 / 06 0 kg 270 g 024 cm PLZ96 Angersee bei Bad Staffelstein D
51
Jan Franke 2006 / 08 0 kg 245 g 022 cm PLZ93 Seugenhofweiher D
Karausche Nahrung:
Würmer
Schnecken
Muscheln
Kleinkrebse
Insektenlarven
Plankton

Karausche Köder (Naturköder):
Kartoffeln
Frolic
Würmer
Boilies
Brot
Maden
Mais
Teig
Muscheln

Karausche Köder (Kunstköder):
Blinker

Merkmale:
im Alter zunehmend hochrückiger, die relativ lange Rückenflosse ist leicht nach außen gewölbt (konvex), ihr 2. Hartstrahl ist auf der Rückseite stark bezahnt, Maul endständig
Größe:
20-30 cm, max. bis 50 cm
Geschlechterunterscheidung:
äußerlich nicht möglich
Flossenformel:
D III/17-19, A III/7, P 14-16, V 8-9
Schuppenanzahl Seitenlinie:
32-35
Schlundzahnformel:
einreihig 4-4; 25-33 Reusendornen am 1. Kiemenbogen
Verwechslungsgefahr mit:
Giebel (dieser: nach innen gewölbte Rückenflosse, 28-32 Schuppen Seitenlinie u. 39-50 Reusendornen am 1. Kiemenbogen)
Besonderes:
Vorkommen auch in temporär austrocknenden Gewässern (im Schlamm eingegraben), kann ihren Stoffwechsel auf sauerstoffunabhängige Prozesse umschalten
Verbreitung:
Europa
Fortpflanzungsbiologie:
Geschlechtsreife im 2. Lebensjahr, Ablage von bis zu 300.000 klebrigen Eiern an Wasserpflanzen, Larven mit Haftorganen vor den Augen
Laichzeit:
Mai-Juni
Familie:
Cyprinidae, Karpfenfische



Fisch-Hitparade Integration free for your site: Click here for the Code