zurück zur vorigen Seite
   

Fisch-Hitparade Giebel

Für Fisch-Hitparade-Fangmeldungen einfach hier klicken
Giebel - nationale Rekorde:
3 Kilo 770g
3 Kilo 550g
3 Kilo 370g
2 Kilo 200g

2 Kilo 980g
IGFA-Weltrekord: unbesetzt

Giebel (Silberkarausche) Übersetzung:
lateinisch: Carassius auratus gibelio

belgisch: Giebel
dänisch: Sølvkarusse
englisch: Gibel
französisch: Gibèle
italienisch: Carassio gibelio
niederländisch: Giebel
polnisch: Karas Srebrzsty
spanisch: Carpa Gibel
ungarisch: Ezüst kárász


Bester Fangmonat Beste Fanguhrzeit Beste Angelmethode Beste Wetterlage
Beste Windrichtung Beste Mondphase Beste Wassertemperatur Beste Lufttemperatur
 
spezielles Fangjahr

Jugend-Fisch-Hitparade

Frauen-Fisch-Hitparade

Bester Köder
Platz Bild Fänger Fangdatum Gewicht Länge Fanggewässer Land
1
Marco Gottschalk 2017 / 09 3 kg 800 g 059 cm PLZ14 Fuchsbruch bei Klein Kreutz D
2
Cyrill Ender 2010 / 09 3 kg 500 g 051 cm CH - Alter Rhein bei Diepoldsau CH
3
Laszlo Salgo 2007 / 04 3 kg 340 g 053 cm A - Hirschengartenteich bei Mauerbach, NÖ A
4
Dominik Meyer 2011 / 09 3 kg 150 g 046 cm PLZ39 Ziegeleiteich Charlottenhof bei Bindefeld D
5
Bert Beger 2009 / 09 3 kg 100 g 051 cm PLZ14 Fuchsbruch bei Klein Kreutz D
6
Thorben Ziemann 2009 / 09 3 kg 100 g 050 cm PLZ38 Kennelteich D
7
Witali Grebnew 2009 / 06 3 kg 005 g 051 cm PLZ06 Saale-Leipzig-Kanal D
8
Daniel Schubert 2017 / 06 2 kg 520 g 049 cm PLZ89 Baggerseen Höchstädt D
9
Daniel Schubert 2012 / 05 2 kg 510 g 048 cm PLZ89 Silbersee in Schabringen D
10
Jonas Bentz 2009 / 04 2 kg 500 g 047 cm PLZ76 Vereinsgewässer D
11
Ralf Bamberger 2012 / 09 2 kg 400 g 047 cm PLZ14 Göttinsee bei Ketzin D
12
David Johansson 2009 / 06 2 kg 400 g 045 cm PLZ86 Walter See D
13
Paul-Michael Melcher 2009 / 04 2 kg 320 g 049 cm PLZ10 Spree in Berlin D
14
Dimitri Asselborn 2015 / 06 2 kg 315 g 045 cm PLZ49 Hunte bei Goldenstedt D
15
Vladimir Bereznoi 2009 / 06 2 kg 285 g 045 cm PLZ31 Parksee Hattorf D
16
Christoph Franck 2007 / 07 2 kg 265 g 050 cm PLZxx Kanal D
17
Ortwin Jakobi 2007 / 04 2 kg 200 g 050 cm PLZxx Baggersee D
18
Jonas Bentz 2009 / 10 2 kg 200 g 046 cm PLZ76 Vereinsgewässer D
19
Chris Wittich 2011 / 07 2 kg 200 g 046 cm PLZ37 Vereinsteich D
20
Dalibor Balac 2008 / 08 2 kg 200 g 044 cm CH - Ziegeleiweiher CH
21
Jona Mathias 2011 / 08 2 kg 100 g 042 cm PLZ38 Kieskuhle bei Wolfsburg D
22
Jens Flamme 2013 / 11 2 kg 020 g 048 cm NL - Groote Vliet NL
23
Johan Verzendaal 2002 / 08 2 kg 000 g 050 cm NL - Lokale singel, Oud Beijerland NL
24
Patrick Dorow 2007 / 04 2 kg 000 g 044 cm PLZ65 Grillscher Altarm bei Frankfurt D
25
Florian Donabauer 2008 / 04 2 kg 000 g 042 cm PLZ08 Vereinsgewässer D
26
Adolphs Roy 2016 / 10 1 kg 950 g 046 cm PLZ59 Radbodsee bei Hamm D
27
Daniel Mai 2012 / 06 1 kg 930 g 045 cm PLZ86 Binswangen Vereinssee D
28
Thomas Dichtl 2010 / 04 1 kg 915 g 042 cm PLZ86 Baggersee bei Augsburg D
29
Stefan Kersten 2012 / 05 1 kg 900 g 049 cm PLZ39 Kiesgrube Möringen D
30
Ralf Bamberger 2007 / 05 1 kg 900 g 044 cm PLZ14 Göttinsee bei Ketzin D
31
Dmitrij Kauz 2010 / 06 1 kg 880 g 046 cm PLZ13 Unterhavel in Berlin D
32
Ralf Bamberger 2008 / 05 1 kg 840 g 044 cm PLZ14 Göttinsee bei Ketzin D
33
Martin Heil 2008 / 08 1 kg 800 g 043 cm PLZ61 Teich D
34
Martin Heil 2009 / 04 1 kg 800 g 042 cm PLZ61 Gettenauer Teich bei Echzell - Gettenau D
35
Gerhard Löhr 2010 / 09 1 kg 790 g 045 cm PLZ38 Sandfeldsee bei Langelsheim D
36
Gerhard Löhr 2009 / 08 1 kg 770 g 043 cm PLZ38 Sandfeldsee bei Langelsheim D
37
Ralf Bamberger 2010 / 06 1 kg 750 g 044 cm PLZ14 Göttinsee bei Ketzin D
38
Georg Löhr 2006 / 09 1 kg 725 g 044 cm PLZ38 Sandfeldsee bei Langelsheim D
39
Thorsten Müller 2012 / 06 1 kg 720 g 045 cm PLZ41 Hanenweiher (ASV Trietbachfreunde) bei Korschenbroich D
40
Jörg Großer 2014 / 03 1 kg 630 g 043 cm PLZ13 Spree in Berlin D
41
Frank Preißner 2006 / 09 1 kg 620 g 041 cm PLZ92 Kleiner Rußsee bei Eschenbach D
42
Julien Tröstl 2007 / 08 1 kg 615 g 042 cm PLZ66 Weihermühle D
43
Jens Heeg 2008 / 05 1 kg 610 g 044 cm PLZ97 Main in Unterfranken D
44
Tim Beisl 2006 / 05 1 kg 565 g 042 cm PLZ84 Rottauensee bei Pfarrkirchen D
45
Martin Heil 2009 / 04 1 kg 565 g 038 cm PLZ61 Gettenauer Teich bei Echzell - Gettenau D
46
Claus Zidek 2009 / 06 1 kg 560 g 041 cm PLZ14 Riewendsee D
47
Jörg Großer 2014 / 04 1 kg 520 g 041 cm PLZ13 Spree in Berlin D
48
Florian Iaquinta 2014 / 05 1 kg 500 g 045 cm Vereinsgewässer Häfnerhaslach D
49
David Kubis 2005 / 11 1 kg 495 g 043 cm PLZ45 Lippe bei Marl D
50
Sebastian Franke 2010 / 05 1 kg 450 g 043 cm PLZ13 Spree in Berlin D
51
Matthias Feichtinger 2010 / 05 1 kg 400 g 036 cm A - Badeteich Leopoldsdorf A
52
Alexander Sattler 2009 / 05 1 kg 300 g 039 cm F - Gardon F
53
Ralf Bamberger 2009 / 05 1 kg 300 g 038 cm PLZ14 Göttinsee bei Ketzin D
54
Frank Brauer 2013 / 08 1 kg 155 g 037 cm PLZ03 Gewässer bei Bad Erna D
55
Felix Braun 2009 / 05 1 kg 100 g 036 cm PLZ66 Vereinsgewässer D
56
Andreas Laepke 2010 / 05 1 kg 050 g 042 cm PLZ12 Gosener Kanal in Berlin - Köpenick D
57
Frank Brauer 2011 / 05 1 kg 050 g 042 cm PLZ03 Gewässer bei Bad Erna D
58
Martin Kraft 2008 / 03 1 kg 030 g 040 cm PLZ97 Angelsse Albertshofen D
59
Alexander Wieland 2010 / 06 0 kg 955 g 034 cm PLZ66 Saar D
60
Eva-Maria Karner 2010 / 07 0 kg 750 g 037 cm A - Schallerlteich, Großpesendorf A
61
Udo Greulich 2009 / 03 0 kg 670 g 035 cm PLZ01 Staubecken Pirna/Copitz D
62
Henry Schulze 2007 / 06 0 kg 560 g 027 cm PLZ10 Rummelsburger See bei Berlin - Lichtenberg D
63
Hannes Kania 2009 / 09 0 kg 515 g 029 cm PLZ91 Gartenweiher D
64
Stephan Wolfschaffner 2008 / 05 0 kg 460 g 029 cm PLZ82 Vereinsgewässer am Pilsensee D
Giebel Nahrung:
Kleintiere
Pflanzenteile
Würmer

Giebel Köder (Naturköder):
Mais
Würmer
Boilies

Giebel Köder (Kunstköder):
keine

Merkmale:
endständiges Maul, leicht konkave Rückenflosse, 39-50 Reusendornen auf 1. Kiemenbogen
Größe:
15-30 cm, selten 45 cm
Geschlechterunterscheidung:
äußerlich nicht möglich
Flossenformel:
D III/17-19, A II/5-7, , P 15-16, V 7-9
Schuppenanzahl Seitenlinie:
28-32
Schlundzahnformel:
Verwechslungsgefahr mit:
Karausche (diese: konvexe Rückenflosse, 32-35 Schuppen Seitenlinie, 25-33 Reusendornen auf 1. Kiemenbogen)
Besonderes:
es gibt Populationen ohne Männchen; artfremde Spermien (andere Cypriniden) können die Eier nicht befruchten, aber zur Entwicklung stimulieren (Gynogenese, Jungfernzeugung), wegen des hohen Vermehrungspotentials Neigung zur Verbuttung
Verbreitung:
Ostasien, Mittel- u. Osteuropa
Fortpflanzungsbiologie: Ablage von bis zu 380.000 Eiern, Sonderfall Gynogenese (s. u. Besonderes)
Laichzeit:
Mai-Juli
Familie:
Cyprinidae, Karpfenfische




Fisch-Hitparade Integration free for your site: Click here for the Code