Ergebnis 1 bis 6 von 6
  1. #1
    Petrijünger
    Registriert seit
    30.09.2016
    Ort
    52134
    Beiträge
    3
    Abgegebene Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Anfänger braucht eine Beratung

    Hallo zusammen,

    ich möchte mit dem Angeln anfangen und fahre morgen nach Roermond (NL) um mir die ersten Ruten zu kaufen.
    Mit einer Rute würde ich gerne Posenangeln auf Friedfische und eventuell auch Grundangeln. Mit einer zweiten Rute würde ich demnächst gerne auf Hecht angeln.Sollte die zweite Rute für Raubfische eine Spinnrute sein?

    Da ich totaler Anfänger bin, habe ich wirklich keine Ahnung was für eine Art von Rute ich brauche und fahre morgen deshalb in ein Angelgeschäft um ein paar Ruten in die Hand zu nehmen. Könnt Ihr mir vielleicht sagen wonach ich suchen muss? Wurfgewicht? Was für eine Rolle? Ich glaube schon, dass ich in dem Geschäft gut beraten werde aber möchte kein unnötiges Zeug kaufen wenn der Verkäufer merkt, dass ich keine Ahnung habe.

    Gefischt werden soll ausschließlich in Bächen, kleinen Flüssen und Seen.

    Danke im Voraus.
    LG

  2. #2
    ist angelbekloppt Avatar von querkopp
    Registriert seit
    29.07.2011
    Ort
    95???
    Alter
    45
    Beiträge
    1.264
    Abgegebene Danke
    6.751
    Erhielt 1.872 Danke für 576 Beiträge
    Sollte die zweite Rute für Raubfische eine Spinnrute sein?
    Kommt drauf an ob du ansitzen mit Köderfisch oder spinnangeln willst !?!
    mfg querkopp

    FISCHLEIN, FISCHLEIN BEISS DOCH AN, HIER SITZT EIN ARMER ANGLERSMANN...
    DIE IG-OBERPFALZ SUCHT ZUWACHS!!!
    ->http://www.fisch-hitparade.de/group.php?groupid=204

  3. #3
    Petrijünger
    Registriert seit
    30.09.2016
    Ort
    52134
    Beiträge
    3
    Abgegebene Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
    Eher spinnangeln.

  4. #4
    Fishing? It´s a Passion! Avatar von Brassen-Verprassen
    Registriert seit
    11.08.2008
    Ort
    15366
    Alter
    29
    Beiträge
    770
    Abgegebene Danke
    0
    Erhielt 657 Danke für 244 Beiträge
    ne realtiv kurze rute bis 2.10 würde ich nehmen. wurfgewicht bis max. 20 gramm. aktion bevorzuge ich eher hart als weich, ist aber geschmackssache, am besten in die hand nehmen und quasi trocken werfen. rolle, schau dich mal bei shimano oder daiwa um, kannst du nichts mit verkehrt machen. achte drauf, dass die rolle beim kurbeln nicht knartscht oder schleift. schön sanft und leise muss sie laufen.




  5. Der folgende Petrijünger sagt danke an Brassen-Verprassen für diesen nützlichen Beitrag:


  6. #5
    Petrijünger
    Registriert seit
    30.09.2016
    Ort
    52134
    Beiträge
    3
    Abgegebene Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
    wieso nur 20 Gramm? Für die Spinnrute?

  7. #6
    Moderator / Tinca-Fan Avatar von angelhoschi76
    Registriert seit
    10.03.2006
    Ort
    88319
    Alter
    40
    Beiträge
    1.399
    Abgegebene Danke
    6.773
    Erhielt 6.137 Danke für 1.073 Beiträge
    Hallo Nizzyx,

    Zur Spinnrute: 2,70m ist eine richtig gute Allround-Länge, mit der Du gut vom Ufer aus fischen, aber auhc vom Boot aus klar kommst. Klar ist das auch ein wenig persönliches Empfinden, aber 2,10m halte ich für zu kurz. Das macht nur Sinn, wenn Du unter vielen Büschen und Hindernissen, oder viel vom Boot aus fischst. Als Wurfgewicht empfehle ich Dir 30 - 60g. Damit deckst Du viel ab, kannst auch mal einen Gummi am 25g Kopf noch werfen, aber auch einen kleinen Spinner noch auf Weite bringen. Sicher, eine solche Rute ist ein Kompromiss, aber für den Anfang richtig, da Du damit ein breites Spektrum abdecken kannst. Spezialieren kannst Du Dich auch später noch, das kommt meist ganz von alleine.

    Spinnrolle: Das hat Brassen-Verprassen schon gut beschrieben und auch meine 2 favorisierten Marken empfohlen. Schau Dir mal die Daiwa Ninja an, das ist eine Top Rolle zu einem echt Hammer preis. Da Du zum Spinnfischen sicher Geflochtene aufspulen willst kann ich Dir nur empfehlen, auf bewährte Qualität zu setzen. Billige Rollen verlegen die Geflochtene oft nicht sauber, Perücken, Ärger und vergeudete Angelzeit sind dann das Resultat.

    Zur Posen/Grundrute: Hier würde ich Dir zu einer Feederrute raten. Damit kannst Du Grundangeln und auch Posenfischen. Außerdem haben Feederruten genügend Kraftreserven um Karpfen, Schleien, oder im Fluss Barben sicher zu drillen. Trotzdem machen auch kleinere Weißfische an den Ruten noch richtig Laune. Den größten Bereich deckst Du mit einer Medium-Feeder ab, kommt aber drauf an ob Du im Still- oder Fließgewässer angeln willst. Am Fluss wäre eine Heavy-Feeder die bessere Wahl.

    Grundsätzlich rate ich Dir, gib lieber mehr Geld für die Rolle aus als für die Rute. Im unteren und mittleren Preissegment gibt es schon richtig brauchbare Ruten, aber bei den Rollen sieht es da anders aus, hochwertige Komponenten kosten halt was. Und gerade beim Spinnfischen muss die Rolle was abkönnen, die Bremse ruckfrei anlaufen und das Getriebe muss die Dauerbelastung auch aushalten.
    Viele Grüße
    Angelhoschi76


    Heute ist Angelwetter... denn angeln kann man bei jedem Wetter!

  8. Der folgende Petrijünger sagt danke an angelhoschi76 für diesen nützlichen Beitrag:


Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen