Seite 105 von 107 ErsteErste ... 55595101102103104105106107 LetzteLetzte
Ergebnis 1.561 bis 1.575 von 1592
  1. #1561
    Moderator / Tinca-Fan Avatar von angelhoschi76
    Registriert seit
    10.03.2006
    Ort
    88319
    Alter
    41
    Beiträge
    1.570
    Abgegebene Danke
    7.168
    Erhielt 6.729 Danke für 1.207 Beiträge
    Hallo Pupil,

    Interessanter Bericht. Zitat: „Der Zander ist in der Havel rar geworden“, sagt auch Schröder. Er hat den begehrten Spielfisch deutlich seltener im Netz."
    Was ist denn ein Spielfisch Vielleicht wär das was für meine Kids.

    Die Hessen wären froh wenn der Zanderbestand von selber zurückgehen würde, dann hätten sie sich Abschaffung der Zanderschonzeit sparen können.
    Viele Grüße
    Angelhoschi76


    Heute ist Angelwetter... denn angeln kann man bei jedem Wetter!

  2. Der folgende Petrijünger sagt danke an angelhoschi76 für diesen nützlichen Beitrag:


  3. #1562
    Allround-Angler Avatar von Flossenjäger
    Registriert seit
    14.06.2011
    Ort
    Berlin
    Alter
    53
    Beiträge
    2.046
    Abgegebene Danke
    5.065
    Erhielt 3.963 Danke für 1.370 Beiträge
    Zitat Zitat von angelhoschi76 Beitrag anzeigen

    Was ist denn ein Spielfisch Vielleicht wär das was für meine Kids.
    ...anderer Ausdruck für modernes C & R...
    Du kannst den Hahn zwar einsperren, die Sonne geht dennoch auf.

    Sapere ande
    Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!
    (Immanuel Kant)


  4. Der folgende Petrijünger sagt danke an Flossenjäger für diesen nützlichen Beitrag:


  5. #1563
    Admin Avatar von FM Henry
    Registriert seit
    08.11.2004
    Ort
    12555
    Alter
    52
    Beiträge
    35.791
    Abgegebene Danke
    14.097
    Erhielt 11.213 Danke für 2.519 Beiträge
    Quantum Teamangler fängt Hecht Gigant von 17,5 Kilogramm

    Tostedt.

    Quantum Teamangler Timo Rosche ist ein beeindruckender Fang gelungen.
    Unter schwierigsten Witterungsbedingungen konnte der Angler einen wirklichen Ausnahmefisch landen, einen Hecht von 17,5 kg!

    Timo war mit seinem Teamkollegen und Freund Dirk Fastenau Ende Februar für ein verlängertes Wochenende in Holland unterwegs. Die aktuelle Wetterlage mit Unwetterwarnungen und Sturm machte es den zwei Anglern jedoch nicht leicht. Starkregen, Hagel und Sturmböen erschwerten den beiden ihr Vorhaben und machten das Fischen vom Boot auf den meisten Großgewässern zu einem Himmelfahrtskommando.
    Aus diesem Grund musste die lang geplante Tour kurzfristig umgeplant werden. Als Alternative wurde ein kleinerer, geschützterer Baggersee gefunden, der für beide Angler noch unbekannt war.
    Das Team fischte driftend vom Boot und warf mit großen Wobblern die Uferkannten und das Freiwasser ab. Auf diese Weise wurden bereits mehrere Dutzend Hechte gelandet, bevor der Traumfisch Timos getwitchten Wobbler direkt vor dem Boot schnappte.
    Der Drill an der Accurist Spin gepaart mit einer Smoke Spinning Stationärrolle war kurz und knackig. Erst als der Hecht auf der Abhakmatte lag, wurden den Anglern die Ausmaße des Fisches richtig bewusst, so berichtet Timo.
    Dieser Hecht war der kompakteste und mächtigste Fisch, den die zwei in ihrer Angelkarriere bisher live gesehen hatten. Das beindruckende Gewicht von 17,5 kg war auf eine Länge von kompakten 114 cm verteilt, wodurch der Hecht extrem bullig und massiv wirkte.
    Eine rasche Versorgung des Fanges, also schonendes Abhaken, schnelles Messen, Wiegen und Fotografieren ist für Timo und Dirk wichtig. Zur Hälterung diente den Anglern der neue Quantum Predator Keeper, dank welchem der Fang schonend gehältert, gewogen und anschließend zurückgesetzt werden konnte.
    Dieser Hecht wird den beiden Anglern sicherlich noch lange in Erinnerung bleiben.






    Gruß Henry

  6. Folgende 7 Petrijünger bedanken sich bei FM Henry für den nützlichen Beitrag:


  7. #1564
    Admin Avatar von FM Henry
    Registriert seit
    08.11.2004
    Ort
    12555
    Alter
    52
    Beiträge
    35.791
    Abgegebene Danke
    14.097
    Erhielt 11.213 Danke für 2.519 Beiträge

    Anglerdemo gegen überzogenen Naturschutz und anglerfeindliche Umweltpolitik

    Am Samstag, den 22. April 2017 findet im Fehmarnsund eine Bootsdemo von Anglern, Meeresanglern, Brandungsanglern, Bootsanglern sowie Angelkutterbesitzern statt. Mit der Demonstration soll gegen weitere Einschränkungen der Freizeitfischerei protestiert werden. Bereits heute ist die Ausübung der Freizeitfischerei durch das zum 01.01.2017 eingeführte „bag limit“ massiv betroffen. Viele angeltouristische Betriebe verzeichnen Umsatzrückgänge von bis zu 70%. Weitere Einschränkungen, wie z.B. das vom Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB) geplante Angelverbot im Fehmarnbelt ist für die Betriebe nicht mehr zu verkraften. „Das Fass ist voll, weitere Einschränkungen werden wir nicht überleben!“ so Willi Lüdtke vom Verband der Hochseeangelschiffbesitzer.

    hier weiterlesen



  8. Folgende 5 Petrijünger bedanken sich bei FM Henry für den nützlichen Beitrag:


  9. #1565
    Admin Avatar von FM Henry
    Registriert seit
    08.11.2004
    Ort
    12555
    Alter
    52
    Beiträge
    35.791
    Abgegebene Danke
    14.097
    Erhielt 11.213 Danke für 2.519 Beiträge
    Monsterwels vom Kajak bezwungen


    Kajakfischen ist eine besonders naturnahe Art zu Angeln - lautlos und mit der Wasseroberfläche vereint. Näher am Fisch geht kaum noch. Stellt man sich dann noch vor, einen großen Wels vom Kajak aus zu drillen, wird dies bei dem einen oder anderen sicherlich die Vorstellung einer „wackligen Angelegenheit“ hervorgerufen.

    Anfang März verabredete sich Quantum-Teamangler Daniel Katzoreck mit seinem Kumpel Uwe Roth auf einem Altwasser zum Welsangeln. Der Rhein führte Hochwasser, daher fiel die Gewässerwahl auf einen Nebenarm mit beruhigter Strömung. Ziel war es, pelagisch – also im Freiwasser – auf Wels zu gehen. Das heißt, das Echolotbild wird mit Spannung beobachtet und sobald ein verdächtiges Signal erscheint, wird der Köder auf die Tiefe der Anzeige herabgelassen und animiert. Um 22 Uhr erschien auf dem Bildschirm von Daniel dann ein zunächst kleines Echo. Als er jedoch das Wurmbündel auf sieben Meter Wassertiefe hinabließ, vergrößerte sich das Signal zu einer bemerkenswerten Größe. War das der ersehnte schwere Frühjahrsfisch?

    Mit leichten Rutenbewegungen animierte er das Wurmbündel. Zwei, drei Sekunden später gab es einen kräftigen Ruck in der kurzen Rute. Das Kajak begann sich sofort auszurichten und der Drill nahm Fahrt auf. Nach ca. 15 Minuten nervenaufreibendem Kampf erblickte ein 2,29m langer Wels die Oberfläche. So ein Fisch in der Größe kann natürlich nicht ins Kajak gezogen werden, daher wurde der Gigant per Wallergriff neben dem Boot bis ans Land geführt.

    Welsfischen vom Kajak ist sicherlich ein Erlebnis der besonderen Art mit Suchtpotential! Damit aber die Sicherheit gewährleistet bleibt, empfiehlt es sich, ein kippstabiles Angelkajak zu nutzen. Daniel und Uwe verwenden für diese Art des Angelns ein Kajak der Marke Native Watercraft - Model Slayer. Neben einem passenden Boot wird auch zum Welsfischen vom Kajak aus passendes Angelmaterial benötigt. Es eignen sich kurze Ruten und Multirollen zum schnellen Ablassen und Hochkurbeln des Köders. Der Wels von Daniel wurde an einer zwei Meter langen Black Cat V-Twist und mit der Rolle Black Cat BC² LH gebändigt.







  10. Folgende 3 Petrijünger bedanken sich bei FM Henry für den nützlichen Beitrag:


  11. #1566
    Admin Avatar von FM Henry
    Registriert seit
    08.11.2004
    Ort
    12555
    Alter
    52
    Beiträge
    35.791
    Abgegebene Danke
    14.097
    Erhielt 11.213 Danke für 2.519 Beiträge

    Zebco Europe mit neuer Führungsstruktur

    Zebco Europe mit neuer Führungsstruktur

    Tostedt.
    Bei Zebco Europe wird sich noch in diesem Jahr Geschäftsführer Peter Delwes (70) in den Ruhestand verabschieden.
    Die Frage seiner Nachfolge wurde durch die Verpflichtung von Ricky Teale (50) für sowohl Zebco Europe als auch Preston geregelt. Ab dem 1.4. wird Teale als Commercial Director Europe somit auch für das Tostedter Unternehmen verantwortlich zeichnen.


    Vor Ort übernehmen zwei Führungskräfte das operative Tagesgeschäft: Zum einen Frerk Petersen (51), der dem Unternehmen seit über 16 Jahren angehört und maßgeblichen Anteil am Wachstum der letzten Jahre hat. Zum anderen Dietmar Isaiasch (49), der seit Jahresbeginn das Führungsteam von Zebco Europe verstärkt und zuvor für namhafte Wettbewerber äußerst erfolgreich arbeitete.

    Petersen wird als Director Europe Marketing & Product Development zukünftig auch als Prokurist tätig sein und weiterhin die Produktentwicklung und große Teile des Marketings verantworten. Daneben übernimmt er den gesamten Innendienst des Unternehmens, namentlich Lager, Import, After Sales und Customer Service.

    Dietmar Isaiasch wird die Position des Sales Director Europe übernehmen und dabei die Verkaufsteams in Deutschland, Holland und Frankreich direkt führen. Ihm unterstehen daneben die Vertriebsleiter in England und Polen sowie der Export Sales Manager. Isaiasch wird auch in der Produktentwicklung seine Erfahrung einbringen und für den Handel attraktive Konzepte entwickeln, vor allem im Raubfischbereich und für die Marke Quantum, und die neun Marken des Unternehmens generell stärken.

    Frerk Petersen und Dietmar Isaiasch, die sich seit über 25 Jahren kennen und schätzen, bekommen im Laufe des Jahres noch Unterstützung durch die Verpflichtung eines Finanzdirektors und unterstehen direkt Ricky Teale. Geschäftsführer Peter Delwes ist zuversichtlich: „Mit der neuen Struktur weiß ich das Unternehmen, für das ich über 20 Jahre gearbeitet habe, zukünftig in guten Händen. Frerk Petersen kennt die Unternehmensabläufe aus dem Effeff und Dietmar Isaiasch bringt wichtige Impulse von außen mit. Für mich eine ideale Konstellation. Und mit Ricky Teale werden die beiden dafür sorgen, dass unsere Marken noch unentbehrlicher werden.“

    Zebco Europe ist ein europaweit agierender Angelgerätehersteller mit beinahe 100 Mitarbeitern und Firmensitz in Tostedt, südlich von Hamburg. Zu den vertriebenen Produkten zählen die weltbekannten Marken Browning Fishing, Fin-Nor, Mustad, Quantum, Radical, Rhino, Black Cat, Van Staal und Zebco. Zebco Europe ist eine Tochter von Zebco Brands mit Sitz in Tulsa/Oklahoma (USA).



  12. #1567
    Moderator / Tinca-Fan Avatar von angelhoschi76
    Registriert seit
    10.03.2006
    Ort
    88319
    Alter
    41
    Beiträge
    1.570
    Abgegebene Danke
    7.168
    Erhielt 6.729 Danke für 1.207 Beiträge
    Viele Grüße
    Angelhoschi76


    Heute ist Angelwetter... denn angeln kann man bei jedem Wetter!

  13. Folgende 4 Petrijünger bedanken sich bei angelhoschi76 für den nützlichen Beitrag:


  14. #1568
    in dubio pro lucio Avatar von ...andreas.b...
    Registriert seit
    20.06.2011
    Ort
    xxxxx
    Alter
    47
    Beiträge
    2.018
    Abgegebene Danke
    1.643
    Erhielt 3.806 Danke für 1.201 Beiträge
    Viele Grüße aus'm Osten
    Andreas

    Deutscher Hechtangler-Club e.V.
    Catch & Decide

    >> Alle Angler sind Gastangler, fast überall! <<

    "My worst nightmare is, when I am dead, that my wife sell my Fishingstuff for what I said I paid"

  15. Folgende 3 Petrijünger bedanken sich bei ...andreas.b... für den nützlichen Beitrag:


  16. #1569
    Moderator Avatar von Fliege 2
    Registriert seit
    29.03.2007
    Ort
    1
    Beiträge
    2.460
    Abgegebene Danke
    5.587
    Erhielt 5.023 Danke für 1.634 Beiträge
    Great Barrier Reef stirbt wegen Klimawandels

    http://www.t-online.de/leben/reisen/...eicht-aus.html

    Fliege 2
    Wenn Du im Leben oft in saure Zitronen beisst, hol Dir Salz und ne Flasche Tequila

  17. Folgende 4 Petrijünger bedanken sich bei Fliege 2 für den nützlichen Beitrag:


  18. #1570
    Admin Avatar von FM Henry
    Registriert seit
    08.11.2004
    Ort
    12555
    Alter
    52
    Beiträge
    35.791
    Abgegebene Danke
    14.097
    Erhielt 11.213 Danke für 2.519 Beiträge

    Albino-Waller in Deutschland gefangen

    Black-Cat-Teamangler fängt Albino-Waller in Deutschland

    Tostedt. Im April fing Black-Cat-Teamangler Sascha Kral am Rhein einen sehr seltenen Albino-Waller.
    Beim ersten Frühjahrswetter und damit verbundenen leicht steigenden Wassertemperaturen entschied er sich, eine neue Strecke abseits seiner gewohnten Hausstrecke zu erkunden und zu beangeln. Die Location war an einem Freitagnachmittag schnell ausgewählt und ein passender Spot ausgemacht. Zwei tote Forellen wurden mit dem Dead-Float-System perfekt für die Verwendung in der mittelstarken Strömung austariert und zusätzlich mit dem zähflüssigen Black Cat Dip, der mit Hilfe einer Marinierspritze in den Köderfisch eingespritzt wurde, verfeinert. Beide Montagen wurden anschließend an der Strömungskante in zwei unterschiedlichen Wassertiefen platziert und das gewohnte Warten begann.


    Kurz vor Mitternacht verneigte sich die Battle Cat Multi Style-Rute ohne Vorankündigung zum Halbkreis und die Multirolle gab widerwillig etwas Schnur frei. Anschlag setzen und direkt ins Schlauboot einsteigen waren Routine und dann ging es bei fahlem Licht auf den Fluss hinaus. Die Verfolgungsfahrt zum unbekannten Gegner begann. Endlich über dem Fisch angekommen konnten das Gerät seiner gewohnten Arbeit nachgehen. Ruhig zog der Fisch seine Bahnen unter dem Zeepter BigCatch Schlauchboot. Nach einigen Minuten wurde die Gegenwehr des Wallers schwächer und er durchbrach im Schein der Kopflampe das erste Mal die Wasseroberfläche. Kurze Zeit später lag der Fisch längsseits und konnte direkt beim ersten Versuch gegriffen und ins Schlauchboot gezogen werden. Die Überraschung war perfekt. Ein makelloser, komplett weißer Albino war der erste Fisch auf der neuen Strecke und das Dead-Float-System hatte wieder einmal unter Beweis gestellt, dass es eine fängige Alternative zum lebenden Köderfisch in Deutschland ist.




  19. Der folgende Petrijünger sagt danke an FM Henry für diesen nützlichen Beitrag:


  20. #1571
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    16.05.2011
    Ort
    01099
    Beiträge
    117
    Abgegebene Danke
    91
    Erhielt 236 Danke für 68 Beiträge
    http://www.spiegel.de/panorama/justi...a-1146881.html

    Mal so dumm gesponnen:
    Vielleicht schon ein klitzekleiner Ausblick darauf, dass den "Forellenpuffs" ähnliches drohen könnte.
    Der Forellenteich ist ja an sich nix anderes als so ein Jagdgatter.

  21. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei loerdchen für den nützlichen Beitrag:


  22. #1572
    in dubio pro lucio Avatar von ...andreas.b...
    Registriert seit
    20.06.2011
    Ort
    xxxxx
    Alter
    47
    Beiträge
    2.018
    Abgegebene Danke
    1.643
    Erhielt 3.806 Danke für 1.201 Beiträge
    Sachse angelt Mega-Karpfen aus der Elbe

    https://www.tag24.de/nachrichten/rie...dresden-253346
    Viele Grüße aus'm Osten
    Andreas

    Deutscher Hechtangler-Club e.V.
    Catch & Decide

    >> Alle Angler sind Gastangler, fast überall! <<

    "My worst nightmare is, when I am dead, that my wife sell my Fishingstuff for what I said I paid"

  23. Folgende 5 Petrijünger bedanken sich bei ...andreas.b... für den nützlichen Beitrag:


  24. #1573
    Admin Avatar von FM Henry
    Registriert seit
    08.11.2004
    Ort
    12555
    Alter
    52
    Beiträge
    35.791
    Abgegebene Danke
    14.097
    Erhielt 11.213 Danke für 2.519 Beiträge

    Bild.de, Welse/Waller und ihre Weltherrschaft


  25. Der folgende Petrijünger sagt danke an FM Henry für diesen nützlichen Beitrag:


  26. #1574
    Der mit dem Barsch tanzt Avatar von Andree68
    Registriert seit
    19.04.2011
    Ort
    44147
    Alter
    48
    Beiträge
    497
    Abgegebene Danke
    617
    Erhielt 530 Danke für 241 Beiträge
    Quappen-Schnappen im Hammer Schillerteich

    Die kleinen Quappen müssen raus aus dem Schillerteich in Hamm. 2.000 Fische müssen Siegfried Kuss und seine Kollegen fangen. In Watthosen und mit Keschern sind sie auf der Jagd. Die Tiere werden anschließend in Flüssen und Bächen ausgesetzt. „Die Wiederansiedlung der Quappe in NRW“ heißt das Projekt, an dem Hammer Sportfischer für den Landesfischereiverband Westfalen und Lippe e.V. gemeinsam mit dem Ruhrverband arbeiten. Sie arbeiten gegen das Aussterben des früher so beliebten Speisefisches Quappe.

    http://www1.wdr.de/mediathek/av/vide...teich-100.html

  27. Folgende 4 Petrijünger bedanken sich bei Andree68 für den nützlichen Beitrag:


  28. #1575
    Super-Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    06.06.2011
    Ort
    16547
    Beiträge
    848
    Abgegebene Danke
    650
    Erhielt 584 Danke für 277 Beiträge
    Wahrscheinlich, weil er früher so beliebt als Speisefisch war


    Gesendet von iPhone mit Tapatalk

Stichworte

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen