Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 22
  1. #1
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Angelspezialist
    Registriert seit
    25.02.2004
    Ort
    79379
    Alter
    46
    Beiträge
    21.010
    Abgegebene Danke
    7.904
    Erhielt 28.102 Danke für 5.945 Beiträge

    PLZ03 Kleine Elster bei Göllnitz / Schadewitz / Doberlug-Kirchhain

    Infos u. Erlaubnisscheine zum Angeln z.B. bei (alle Angaben ohne Gewähr):

    KAV Finsterwalde e.V.
    Vorsitzende Petra Mundt
    Moritzplatz 1
    03238 Finsterwalde
    Tel.: 0162/7984855
    service@kreisanglerverband-finsterwalde.de
    www.kreisanglerverband-finsterwalde.de

    LANDESANGLERVERBAND BRANDENBURG e.V.
    Zum Elsbruch 1
    14558 Nuthetal OT Saarmund
    Telefon:
    (033200) 523916 Sekretariat
    (033200) 523920 Hauptgeschäftsführer
    (033200) 523917 Präsident
    (033200) 523911 Bereich Gewässerwirtschaft
    (033200) 523912 Bereich Gewässerwirtschaft
    (033200) 523914 Bereich Finanzen
    (033200) 523915 Bereich Finanzen
    (033200) 523913 Bereich Sport
    Fax: (033200) 523918
    m.weichenhan@lavb.de
    www.landesanglerverband-bdg.de


    Grabengewässer / Fluss im Landkreis Elbe-Elster im Bundesland Brandenburg,

    (Ortsbereich KAV Finsterwalde) bei Göllnitz, dessen zu befischender Abschnitt
    von Göllnitz bis Schadewitz, sowie im Stadtgebiet von Doberlug-Kirchhain verläuft.

    Download Fangbuch

    Übersicht der Angelkartenpreise / Waldfahrgenehmigung / Austauschangelberechtigung

    Gewässerordnung LAVB

    Verbandszeitschrift Ab-, An-, Ummeldung


    Gewässernummer: C 05-201

    DAV / LAVB Gewässer

    Tageskarte 13 €
    Wochenkarte 25 €
    Nachtangelberechtigung für Wochenkarte 13 €
    Tageskarte Kinder / Jugend 5 €
    Wochenkarte Kinder / Jugend 10 €
    Stand Info 2016

    Vollzahler des Jahresbeitrages Vereinsmitgliedschaft DAV Berlin LAV Brandenburg angeln hier kostenlos.

    Größe ca. 9,4 ha




    Gewässerbild von unserem User Koalabaer

    Hauptfischarten:
    Karpfen, Schleien, Döbel, Hechte, Barsche, Aale, vereinzelt Forellen und verschiedene Weißfischarten

    Gewässertipps melden
    Geändert von FM Henry (30.04.2016 um 09:47 Uhr) Grund: aktualisiert

  2. #2
    Super-Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    19.11.2005
    Ort
    03249
    Alter
    50
    Beiträge
    1.665
    Abgegebene Danke
    1.587
    Erhielt 1.828 Danke für 898 Beiträge
    Hier mal der Anblick vor dem Wehr in Wahrenbrück und dann der Mündungsbereich in die Schwarze Elster.
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  3. Der folgende Petrijünger sagt danke an Koalabaer für diesen nützlichen Beitrag:


  4. #3
    Super-Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    19.11.2005
    Ort
    03249
    Alter
    50
    Beiträge
    1.665
    Abgegebene Danke
    1.587
    Erhielt 1.828 Danke für 898 Beiträge
    Die Kleine Elster kurz nach der Entstehung durch den Zusammenfluss von Mühlengraben und Lugkanal bei Göllnitz.Die Breite ca.4-5m und wenig bis keine Strömung.Wassertiefe nicht viel mehr als 1m.Durch den sehr starken Uferbewuchs wenige gute Angelstellen vorhanden.Zum Fischbestand kann ich wenig sagen.War dieser Abschnitt in den letzten Jahren jedoch weder ausgestickt noch trockengefallen, tummelt sich hier sicher der ein oder andere gute Fisch!was man der Elster hier auf den ersten Blick nicht zutraut.
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  5. Der folgende Petrijünger sagt danke an Koalabaer für diesen nützlichen Beitrag:


  6. #4
    Neuer Petrijünger
    Registriert seit
    20.07.2008
    Ort
    03046
    Beiträge
    2
    Abgegebene Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Kleine Elster bei Wahrenbrück

    Leider, an ungünstigen Tagen und eigentlich fast immer, Unmengen an kleinen Katzenwelsen (ca. 10-15 cm). Die Kollegen fressen so ziemlich alles und schlucken den Haken zumeist bis zum A....

  7. #5
    Blechpeitscher
    Registriert seit
    26.12.2006
    Ort
    03238
    Beiträge
    93
    Abgegebene Danke
    54
    Erhielt 42 Danke für 20 Beiträge
    Das kotzt mich auchdermaßen an, hier müssen umfangreiche Hegemaßnamen getroffen werden. Sonst wird bzw. ist schon eine Plage.

    Gruss

  8. #6
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    29.01.2008
    Ort
    03253
    Beiträge
    335
    Abgegebene Danke
    88
    Erhielt 164 Danke für 94 Beiträge
    Wie könnten solche Hegemaßnahmen aussehen? Ich bin selbst leidenschaftlicher "Kleine Elster Angler" und befische die Elster 10 Km weiter oberhalb Wahrenbrück. Dort sind Katzenwelse eher die Ausnahme.

    Petri

    Sportexrute

  9. #7
    Blechpeitscher
    Registriert seit
    26.12.2006
    Ort
    03238
    Beiträge
    93
    Abgegebene Danke
    54
    Erhielt 42 Danke für 20 Beiträge
    Hegefischen vom Verein aus, muss sich jeder ne Trommel Würmer besorgen. Dann alles was Katzenwels ist ans Messer, wer sich die Arbeit macht und die größeren Verarbeitet ( sehr gut geräuchert / gebraten) gut.

    Ich sage ehrlich wenn ich katzenwelse als Beifang habe, gibts die Keule, als Maßnahme. Jetzt werden natürlich welche sagen wie ich das tun kann.
    Der Angler muss auch Hege / Pflege betrieben, genauso wie Opi die Sauen umnietet wenns zuviel sind und der Wildschaden zu groß wird.

  10. #8
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    29.01.2008
    Ort
    03253
    Beiträge
    335
    Abgegebene Danke
    88
    Erhielt 164 Danke für 94 Beiträge
    Wahrenbrück hat einen Verein, vielleicht habe Die auch einen Pflegevertrag für die Kleine Elster?? Dann nichts wie ran und raus damit, sind doch Laichräuber und das tröstet nicht darüber hinweg das sie geräuchert gut schmecken.

    Falls ein Verein im Altkreis Finsterwalde noch ein Gewässer zur Pflege sucht, es gibt noch "Herrenlose" Gewässer die mangels Hege & Pflege ebenso verkommen wie unsere beiden Elstern.

    Petri

    Sportexrute

  11. #9
    Super-Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    05.04.2007
    Ort
    0000
    Beiträge
    679
    Abgegebene Danke
    201
    Erhielt 340 Danke für 164 Beiträge
    Zitat Zitat von hausi1984 Beitrag anzeigen

    Ich sage ehrlich wenn ich katzenwelse als Beifang habe, gibts die Keule, als Maßnahme. Jetzt werden natürlich welche sagen wie ich das tun kann.
    Der Angler muss auch Hege / Pflege betrieben, genauso wie Opi die Sauen umnietet wenns zuviel sind und der Wildschaden zu groß wird.
    Unglaublich wer sich immer alles berufen bzw. dafür geeignet hält sagen zu können wann Hegemaßnahmen nötig sind

    MfG Nico

  12. #10
    Blechpeitscher
    Registriert seit
    26.12.2006
    Ort
    03238
    Beiträge
    93
    Abgegebene Danke
    54
    Erhielt 42 Danke für 20 Beiträge
    Stimmt ist ja auch aus der Luft gegriffen das Thema, so ganz alleine scheine ich ja nicht mit der Meinung zu sein aber auch danke für Deinen Beitrag dazu.

    Wenn Du nur Angler bist um Fisch zu fangen, kannste das auch machen, gibts bei der Waid ähnliche.

  13. #11
    Super-Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    05.04.2007
    Ort
    0000
    Beiträge
    679
    Abgegebene Danke
    201
    Erhielt 340 Danke für 164 Beiträge
    Sagte ja nicht das de unbedingt im Unrecht bist
    Wenn de über sein und nicht sein entscheiden magst wirst de um nen Privatgewässer nicht rum kommen,denn in Vereinsgewässern interessiert nicht was du denkst,da entscheiden Leute über solche Dinge die eigentlich auch etwas davon verstehen sollten !


    MfG Nico
    Geändert von Barschfreak (21.07.2008 um 17:50 Uhr)

  14. #12
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    29.01.2008
    Ort
    03253
    Beiträge
    335
    Abgegebene Danke
    88
    Erhielt 164 Danke für 94 Beiträge

    Winterspaziergang

    Endlich Urlaub und Zeit zu einem ausgedehnten Spaziergang an meinem Hausgewässer. Also Start gegen 9:00 Uhr an der Brücke Lindena Richtung Schönborn. Vorbei am Klärwerk zur Sohlgleite und die innerliche Freude über den schönen Wasserstand und das auffallend saubere Wasser. Auf der Gruhnoer Seite ein paar Rehe und am Wasser 2 Silberreiher. Diese üblen Fischräuber haben eine Fluchtdistanz von locker 150 m zum Menschen und nur im Schatten der Berge von Pflanzenresten der herbstlichen Gewässerunterhaltung war ein näher kommen möglich. Einer sichert auf dem Deich und der Andere steht an der Uferböschung und jagt nach Fisch. Ich pirsche mich auf vielleicht 70 m heran und verstecke mich hinter einen Haufen aus Schilf und Wasserpflanzen. Der schneeweiße Reiher watet im flachen Wasser und stürzt plötzlich ca. 2 m entfernt ins ungefähr 70 cm tiefe Wasser und kommt mit einem Fisch (sah durchs Fernglas aus wie ein Barsch) von ca. 15 cm Länge wieder aufs Vorland. Dort 2 mal gewürgt und weg ist der Fisch. Diese Jagttechnik ist mir neu und meine Festplatte im Hinterkopf rechnet schon mal wie viele Fische heute noch auf diesem Teilstück der Elster Ihr Leben lassen müssen. Auf meinem weiteren Weg bis Schadewitz sehe ich einige Fuchsbaue im Deich und kann nur hoffen dass die Füchse genau wie im Vorjahr den einen oder anderen Reiher erwischen.

    Allen Freunden der Kleinen Elster, natürlich auch allen anderen Anglern wünsche ich ein friedliches Weihnachtsfest und ein fischreiches Jahr 2009.

    Petri

    Wolfgang

  15. Folgende 4 Petrijünger bedanken sich bei Sportexrute für den nützlichen Beitrag:


  16. #13
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    24.08.2007
    Ort
    03238
    Beiträge
    186
    Abgegebene Danke
    191
    Erhielt 117 Danke für 60 Beiträge
    Danke, ich wünsche dir auch alles gute und viele schöne Stunden am Wasser in 2009.

  17. #14
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    29.01.2008
    Ort
    03253
    Beiträge
    335
    Abgegebene Danke
    88
    Erhielt 164 Danke für 94 Beiträge

    Hallo Freunde der „Kleinen Elster“,

    nun denkt man sich das die Fische in der Elster Ruhe vor den gefiederten Räubern haben, ok vor denen schon, aber das Eis ist für den Fischotter kein Problem. Vor vielen Jahren habe ich einmal ein Pärchen Fischotter an der Elster beobachtet und nun scheinen die Wassermarder die Elster wieder als Jagdrevier anzunehmen. Bis auf ca. 4 m ließ er mich zum Fotografieren heran und verschwand dann für kurze Zeit unter dem Eis. Frische Biberaktivitäten konnte ich heute Morgen auf meinem Spaziergang von Schadewitz nach Schönborn ebenfalls feststellen.

    Werde den Fischotter morgen früh erneut „besuchen“ bevor mich mein Büro ab Montag wieder hat.

    Petri

    Sportexrute
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  18. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei Sportexrute für den nützlichen Beitrag:


  19. #15
    Petrijünger
    Registriert seit
    06.07.2008
    Ort
    03253
    Beiträge
    9
    Abgegebene Danke
    4
    Erhielt 4 Danke für 2 Beiträge
    war gestern mal an der kleinen Elster unterwegs. Fischkontakt gabs zwar keinen aber dafür konnte ich unsere Freunde die Kormorane sichten...da wird ja nach dem starken Hochwasser des Winters nun nicht mehr viel zu holen sein für uns angler.

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Stichworte

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen