Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 21
  1. #1
    hab noch nie... Avatar von greenfisch78
    Registriert seit
    15.07.2009
    Ort
    13351
    Alter
    36
    Beiträge
    32
    Abgegebene Danke
    36
    Erhielt 21 Danke für 10 Beiträge

    Selbsthakmontagen

    Hi, @ All

    Ich hätte da eine Frage zu selbsthak Montagen mit Blei und mit Futterkorb.
    Ich habe jetzt diese Methode längere Zeit ausprobiert (da ich es ja nur beim Karpfen angeln kennen gelernt und angewand habe) und find die ganz gut. Aber das Problem, das ich habe, ist das gewicht des Bleis. Welches Gewicht wäre richtig für ein Kanal?
    Ich versuche es mit Sargblei von 40 - 80 Gramm
    und Futterkorb mit 50g + Futter.

    Wie weit soll auch der Abstand der Gummiperle sein?

    Die Frage ist deswegen entstanden, weil ein Kollege sagte, dass die selbsthak Montage nur was für stehende Gewässer wäre.

    MfG, Adam
    Geändert von greenfisch78 (26.07.2009 um 14:15 Uhr) Grund: stask blei hi hi

  2. #2
    Schnitzeltechniker/Rebell Avatar von Jack the Knife
    Registriert seit
    26.07.2007
    Ort
    89
    Alter
    39
    Beiträge
    5.956
    Abgegebene Danke
    6.028
    Erhielt 10.385 Danke für 3.656 Beiträge
    Hi ,

    zur Selbsthakmontage verwende ich unabhängig vom Gewässer verschiedene Bleiformen zwischen 60-120g , der Futterkorb besitzt meistens 60-80g Leergewicht .

    Diese Montage läßt sich in jedem Gewässer verwenden , egal ob stehend oder fließend .

    Mit deiner Frage , wie weit der Abstand der Gummiperle sein soll , kann ich nix anfangen , da die Montage nicht freilaufend auf der Schnur ist , wenn ein Boom verwendet wird , sondern fest , heißt vorne und hinten ein Stopper , der den Boom festhält .
    Gleiche Montage wird beim Futterkorbangeln benutzt , so kann man den Korb gegen ein Blei oder umgekehrt austauschen ohne die Montage zu ändern .


    mfg Jack the Knife
    mfg Jack the Knife

    Denken ist die schwerste Arbeit, die es gibt. Das ist wahrscheinlich auch der Grund, warum sich so wenige Leute damit beschäftigen.

    Henry Ford, amerikanischer Industrieller

    Pessimisten sind Optimisten mit negativer Erfahrung !

  3. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei Jack the Knife für den nützlichen Beitrag:


  4. #3
    hab noch nie... Avatar von greenfisch78
    Registriert seit
    15.07.2009
    Ort
    13351
    Alter
    36
    Beiträge
    32
    Abgegebene Danke
    36
    Erhielt 21 Danke für 10 Beiträge
    Hi,
    die Gummiperle war der Stopper gemeint . Was ich meine ist ob der Stopper das Gewicht blockieren soll oder 10 - 20 cm Freilauf lassen?

    Sorry fur die dumme Frage

    danke

    mfg adam

  5. #4
    Schnitzeltechniker/Rebell Avatar von Jack the Knife
    Registriert seit
    26.07.2007
    Ort
    89
    Alter
    39
    Beiträge
    5.956
    Abgegebene Danke
    6.028
    Erhielt 10.385 Danke für 3.656 Beiträge

    Talking

    Hi Adam ,

    der Stopper muß das Gewicht blockieren , sonst geht ja der Effekt der Selbsthakmontage flöten .

    Wenn das Gewicht Freilauf hat kann es passieren , daß sich der Fisch nicht richtig selber haken kann und dir evtl so beim Drill wieder ausschlitzt .

    mfg Jack the Knife
    mfg Jack the Knife

    Denken ist die schwerste Arbeit, die es gibt. Das ist wahrscheinlich auch der Grund, warum sich so wenige Leute damit beschäftigen.

    Henry Ford, amerikanischer Industrieller

    Pessimisten sind Optimisten mit negativer Erfahrung !

  6. Der folgende Petrijünger sagt danke an Jack the Knife für diesen nützlichen Beitrag:


  7. #5
    hab noch nie... Avatar von greenfisch78
    Registriert seit
    15.07.2009
    Ort
    13351
    Alter
    36
    Beiträge
    32
    Abgegebene Danke
    36
    Erhielt 21 Danke für 10 Beiträge
    Danke für Deine Antworten und Mühe. Jetzt kann ich meinem Kumpel die Meinung sagen.Hi hi, dass er keine Ahnung hat.

    Danke Dir!! Jack the Knife

    Mach mich bald auf den Weg.

  8. Der folgende Petrijünger sagt danke an greenfisch78 für diesen nützlichen Beitrag:


  9. #6
    Schnitzeltechniker/Rebell Avatar von Jack the Knife
    Registriert seit
    26.07.2007
    Ort
    89
    Alter
    39
    Beiträge
    5.956
    Abgegebene Danke
    6.028
    Erhielt 10.385 Danke für 3.656 Beiträge
    Bitte , gern geschehen !

    Für sowas ist schließlich das Forum da , daß man sich gegenseitig hilft !

    mfg Jack the Knife
    mfg Jack the Knife

    Denken ist die schwerste Arbeit, die es gibt. Das ist wahrscheinlich auch der Grund, warum sich so wenige Leute damit beschäftigen.

    Henry Ford, amerikanischer Industrieller

    Pessimisten sind Optimisten mit negativer Erfahrung !

  10. Der folgende Petrijünger sagt danke an Jack the Knife für diesen nützlichen Beitrag:


  11. #7
    Der, der den Fisch isst Avatar von Kuddel1968
    Registriert seit
    12.05.2006
    Ort
    13595
    Alter
    46
    Beiträge
    291
    Abgegebene Danke
    493
    Erhielt 382 Danke für 136 Beiträge

    Wink Selbsthakmontage

    Hallo Adam

    1. Super (du weißt warum :-) )

    Zm Thema:
    Bei der Selbsthakmontage kommt es ja darauf an, dass sich der Fisch selbst hakt. Also muss das Blei entsprechend schwer sein. Es kann fest oder flexibel auf der Schnur sein, wobei ich denke, dass die feste Montage die fängigere ist.
    Bei flexibler Anbringung "läuft" der Fisch sozusagen in den Widerstand des Bleis, so dass es dann vermutlich etwas schwerer sein müsste, als die feste.

    Möglich, dass dir die Karpfenprofis hier im Forum mehr Tipps geben können.
    Kann auch sein, dass du mit der Suchfunktion (das rote "SUCHEN" oben rechts) auch allerhand findest, wenn du Festblei oder selbsthak eingibst.

    mfg

    Ralf

  12. Der folgende Petrijünger sagt danke an Kuddel1968 für diesen nützlichen Beitrag:


  13. #8
    Raufischjunkie Avatar von Fuchsnase82
    Registriert seit
    29.06.2009
    Ort
    66839
    Alter
    32
    Beiträge
    101
    Abgegebene Danke
    155
    Erhielt 74 Danke für 39 Beiträge
    Hallo Adam, ich würde das Vorfach nicht so lange wählen,
    ich verwende höchstens ein 20 cm langes Vorfach...eher noch 15 oder 10 cm,
    damit wenn der Karpfen einsaugt & selbst wenn er nur den kleinsten Flossenschlag vor seiner Flucht verrichtet, sich selbst hakt & keine Chance hat... gerade wenn die Kaprfen mal träger & nicht so bewegungsfreudig sind...is das auch ne gute Lösung...bei längeren Vorfächern is da halt der Nachteil...dass sie den Widerstand erfahren & den Köder ausspucken, bzw. die Selbsthakmontage zu viel spiel hat & nicht funktioniert ;-)

    mfg Daniel
    nur DICKE PETRI HEIL

  14. Der folgende Petrijünger sagt danke an Fuchsnase82 für diesen nützlichen Beitrag:


  15. #9
    hab noch nie... Avatar von greenfisch78
    Registriert seit
    15.07.2009
    Ort
    13351
    Alter
    36
    Beiträge
    32
    Abgegebene Danke
    36
    Erhielt 21 Danke für 10 Beiträge

    Lightbulb

    @ Kuddel1968

    Super Erklärung. Danke Dir auch für die Mühe und dem Tip mit der Suchfunktion (habs probiert aber bei weitem nicht so gute Erklärungen gefunden wie die hier von Euch).

    Danke

    @ Fuchsnase82

    Die kurzen Vorfächer kannte ich nur von Futterkorb Montagen. Gilt das als Faustregel für alle selbsthak Montagen?

    Wie stark sollte das Vorfach am besten sein? Ich benutze 15ner Vorfächer oder 20iger.

    mfg adam

  16. #10
    Der, der den Fisch isst Avatar von Kuddel1968
    Registriert seit
    12.05.2006
    Ort
    13595
    Alter
    46
    Beiträge
    291
    Abgegebene Danke
    493
    Erhielt 382 Danke für 136 Beiträge
    Zitat Zitat von greenfisch78 Beitrag anzeigen

    Die kurzen Vorfächer kannte ich nur von Futterkorb Montagen. Gilt das als Faustregel für alle selbsthak Montagen?

    Wie stark sollte das Vorfach am besten sein? Ich benutze 15ner Vorfächer oder 20iger.

    Adam
    Ja das gilt sicherlich auch dafür, weil der Fisch nicht erst lange auf dem Köder rumkaut und inzwischen merkt, dass er einen Haken mit eingesaugt hat. Das Vorfach muss so kurz sein, dass er sich schnell hakt und so lang, dass der Köder nicht direkt am Blei liegt (könnte mißtrauisch machen).

    Ich gehe davon aus, du meinst sicherlich geflochtene Schnur, dann ist 15 - 20 sicherlich ausreichend. 20 eher fast zu stark.

    mfg

    Ralf
    Geändert von Kuddel1968 (26.07.2009 um 15:47 Uhr)

  17. Der folgende Petrijünger sagt danke an Kuddel1968 für diesen nützlichen Beitrag:


  18. #11
    gerom44
    Gastangler
    hey greenfisch
    hast du mal überlegt anstadt der stopper nen safty clip zu verwenden?
    So hat der Fisch bei Schnurr Bruch die Change den Korb los zu werden!

  19. Der folgende Petrijünger sagt danke an gerom44 für diesen nützlichen Beitrag:


  20. #12
    Raufischjunkie Avatar von Fuchsnase82
    Registriert seit
    29.06.2009
    Ort
    66839
    Alter
    32
    Beiträge
    101
    Abgegebene Danke
    155
    Erhielt 74 Danke für 39 Beiträge
    Zitat Zitat von greenfisch78 Beitrag anzeigen

    @ Fuchsnase82

    Die kurzen Vorfächer kannte ich nur von Futterkorb Montagen. Gilt das als Faustregel für alle selbsthak Montagen?

    Wie stark sollte das Vorfach am besten sein? Ich benutze 15ner Vorfächer oder 20iger.

    mfg adam
    Naja was heisst Faustregel der eine macht es so der andere so...
    der Vorteil liegt halt ganz klar in dem oben beschriebenen...
    ich verwende algengrüne 0.17er geflochtene Whiplash,
    mit der ich seit langem zufrieden bin...
    hab dir mal 2 Bilder zur Selbsthakmontage gemacht, nur um das Prinzip mal darzustellen...
    es gibt sicherlich auch noch bessere Varianten...wie Gerome auch beschrieb...
    auf dem 1. Bild siehst du wie du was auffädelst & auf dem
    2. wie es fertig & bombenfest aussieht & ist ;-)

    http://www.fisch-hitparade.de/pictur...ictureid=10261
    http://www.fisch-hitparade.de/pictur...ictureid=10262

    mfg Daniel
    Geändert von Fuchsnase82 (26.07.2009 um 15:59 Uhr)
    nur DICKE PETRI HEIL

  21. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei Fuchsnase82 für den nützlichen Beitrag:


  22. #13
    gerom44
    Gastangler

    Thumbs up

    Zitat Zitat von Fuchsnase82 Beitrag anzeigen
    Naja was heisst Faustregel der eine macht es so der andere so...
    der Vorteil liegt halt ganz klar in dem oben beschriebenen...
    ich verwende algengrüne 0.17er geflochtene Whiplash,
    mit der ich seit langem zufrieden bin...
    hab dir mal 2 Bilder zur Selbsthakmontage gemacht, nur um das Prinzip mal darzustellen...
    es gibt sicherlich auch noch bessere Varianten...wie Gerome auch beschrieb...
    auf dem 1. Bild siehst du wie du was auffädelst & auf dem
    2. wie es fertig & bombenfest aussieht & ist ;-)

    http://www.fisch-hitparade.de/pictur...ictureid=10261
    http://www.fisch-hitparade.de/pictur...ictureid=10262

    mfg Daniel

    Schön bilder gut erklärte Inline Selbshakmontage. Besonders den D-Rig Fische ich auch gerne.Wie gesagt eine von Dutzenden Varianten zu Fischen.

  23. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei gerom44 für den nützlichen Beitrag:


  24. #14
    Raufischjunkie Avatar von Fuchsnase82
    Registriert seit
    29.06.2009
    Ort
    66839
    Alter
    32
    Beiträge
    101
    Abgegebene Danke
    155
    Erhielt 74 Danke für 39 Beiträge
    Zitat Zitat von gerom44 Beitrag anzeigen
    Schön bilder gut erklärte Inline Selbshakmontage. Besonders den D-Rig Fische ich auch gerne.Wie gesagt eine von Dutzenden Varianten zu Fischen.
    @ Gerome:
    Du sagst es, welche der möglichen Montagen (je nach Wurfweite) oder Formen der Bleie man anwendet hängt natürlich von verschiedenen Faktoren wie Bodenstruktur, Stillwasser, Strömung etc. ab...
    zum Haken, das D-Rig z.B. wär ja eher was für den Sommer,
    wenn man mit Pop ups oder anderen Auftriebskörpern fischt

    Die Schnurwahl kann man natürlich auch nicht verallgemeinern...
    da gibts auch wieder große Unterschiede was man verwenden kann,
    im Bezug auf Pflanzenvorkommen, sehr klares oder trübes Wasser z.B.

    mfg Daniel
    nur DICKE PETRI HEIL

  25. Der folgende Petrijünger sagt danke an Fuchsnase82 für diesen nützlichen Beitrag:


  26. #15
    hab noch nie... Avatar von greenfisch78
    Registriert seit
    15.07.2009
    Ort
    13351
    Alter
    36
    Beiträge
    32
    Abgegebene Danke
    36
    Erhielt 21 Danke für 10 Beiträge

    Danke Danke

    @ ALL

    Ihr seid alle echt bombastisch. Ich danke Euch fur die Hilfe.
    Habe immerwieder beim Angeln Erklärungen erhalten und na ja die waren ein bischen fragwürdig. Hier bekam ich sogar Bilder THX @ Fuchsnase82

    Und richtige Erklärungen! Vielen Dank nochmal an alle!

    Ich werde Eure Ratschläge nächstes Wochenende ins Wasser hauen.

    Und meinem Kumpel erst recht die Meinung geigen

    @ gerom44 der Tip mit dem safty clip ist echt sehr gut. Wenn der Fisch mal weg ist, soll er nicht meinetwegen leiden


    BIG THX @ ALL adam

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen